Microblading - die Behandlung

Aus Microblading-Gera
Version vom 30. September 2020, 15:17 Uhr von KlausWendel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche


Herzlich Willkommen bei Dana Pund microblading in Gera, Thüringen

Als ausgebildete Visagistin kümmere ich mich seit vielen Jahren um Deine strahlende Erscheinung. Perfektion ist mein Antrieb - schließlich sollst Du perfekt aussehen. Für die Konturierung des Gesichts spielen die Augenbrauen eine entscheidende Rolle. Durch Make-up wird Deine Augenpartie erst so richtig "in Szene" gesetzt. Man sagt, die Augen sind das Fenster zu Seele. Mach' Dir also also ein Geschenk und bring' Deine natürliche Ausstrahlung zur Geltung! Grundsätzlich gibt es dafür drei verschiedene Wege. Das gezielte Auszupfen mit einer Pinzette und Färben von Augenbrauen mit einem Augenbrauenstift ist den meisten sehr gut bekannt und muss häufig durchgeführt werden. Seit vielen Jahren hat sich Permanent Make-Up etabliert. Diese Tattoo-Methode wird in entsprechend vielen Kosmetiksalons angeboten. Für meinen Geschmack war das Ergebnis häufig zu viel des Guten. Aber permanent volle Augenbrauen mit feinen Härchen müssen kein Widerspruch sein! Eine asiatische Form des Permanent Make-ups gelangt nun allmählich nach Europa. Seit 2020 gibt es mit Dana Pund Microblading ein neues Angebot, diese Schönheitsbehandlung für perfekt geformte Augenbrauen nun auch in Gera (Thüringen) professionell durchführen zu lassen.


Eine glückliche Kundin

Definition Microblading: Was ist das?

Diese Methode verbindet die Vorteile von Permanent Make up mit dezenter Natürlichkeit und langanhaltender Wirkung. Das Beste Make up ist schließlich das, was man nicht sofort erkennt. Findest Du nicht auch?

Was ist der Unterschied zwischen Permanent-Make-up und Microblading?

Microblading und Permanent-Make-up sind beides Techniken, bei denen Farbpigmente in die Haut (obere Hautschicht) eingebracht wird. Vor der Behandlung werden die Augenpartien jeweils ausgemessen und die Brauen vorgezeichnet. Beim "klassischen" Permanent Make up wird Farbe durch die sogenannte Mikropigmentation in die obere Hautschicht eingetragen, die - wie ein Tattoo - auf fast allen Hautflächen angewendet wird. Im Gegensatz dazu wurden die Pigmente für das Microblading ausschließlich für Augenbrauen entwickelt. Auch beim Farbeintrag gibt es einen entscheidenden Unterschied. Während beim Permanent-Make-up die Farbpigmente mit den Nadeln einer Maschine tief unter die Haut gestochen werden, benutzt man beim Microblading eine Art Stift (engl. Pen), an dessen Spitze sich lediglich eine oder mehrere feine Nadeln bzw. Klingen (Blades) befinden. Damit wird die Haut in präziser Handarbeit manuell fein angeschnitten und anschließend mit einer speziellen Pigmentfarbe aufgefüllt. Auf diese Weise entstehen sehr feine Linien, die den natürlichen Augenbrauenhärchen täuschend ähnlichsehen. Der Effekt feiner Härchen ist ein klarer Vorteil gegenüber dem sonst üblichen, flächigen Ergebnis von herkömmlichen Permanent-Make-up Behandlungen.

Was ist der Unterschied zwischen Microblading und Microshading?

Microshading ist eine dezente Variante des Permanent-Make-up, bei der lediglich Teilflächen der Augenbrauen von der Kosmetikerin mit einer Maschine bearbeitet werden. Diese setzt Farbpigmente mit Nadeln wie bei einer Tätowierung tief unter die Haut, sodass ein Schatteneffekt entsteht. Daher auch der Name Microshading ("kleine Schatten machen"). Im Gegensatz dazu wird bei einer Microblading-Behandlung mit einem Handstück mit einer kleinen Klinge (engl. Blade) gearbeitet, welches die Haut nur oberflächlich anritzt und die Härchenzeichnung manuell nachempfindet. Die so künstlich modellierten Brauen lassen sich durch den gestochen scharfen 3D-Effekt von natürlichen Härchen fast nicht mehr unterscheiden.

Für wen ist Microblading?

Prinzipiell eignet sich Microblading für alle Menschen, die Wert auf jederzeit perfekte, volle Augenbrauen legen. Nicht jeder Mensch ist mit einer natürlich perfekten Augenpartie gesegnet. Nicht nur Frauen lassen mit dieser Methode Form und Fülle ihrer Brauen korrigieren. Auch Männer unterziehen sich immer häufiger eines solchen Verfahrens. Und das oftmals nicht nur wegen des Wegfalls des täglichen Aufwandes der Modellierung der Augenpartie mit einem Augenbrauenstift. Auch empfindliche Menschen, die eine schmerzhafte PMU Behandlung meiden wollen.

Aufgrund der natürlichen Wirkung der Linien des Behandlungsergebnisses ersetzt diese Methode optisch fehlende Härchen.

Das ist besonders interessant für Personen, die an Haarausfall leiden. Grund dafür kann eine Alopezie oder eine vorausgegangene Chemotherapie sein. Microblading kann entscheidend zum Aufbau von Mut und Selbstvertrauen in einer so schwierigen Zeit beitragen. Schwerkranke und Schwangere, sowie Personen, die sich einer vor kurzem einer Botox Behandlung unterzogen haben, sollten sich vorher ärztlichen Rat einholen.


Kann ich mein altes Permanent-Make-up durch Microblading pigmentieren lassen?

Grundsätzlich ist das das ohne große Probleme möglich. Je älter und verblasster das Make-up ist, desto besser kann ich eine neue Härchenzeichnung mit dem Blade kreieren.

Was, wenn keine natürlichen Härchen, bzw. Brauen vorhanden sind?

Microblading ermöglicht eine komplette Restauration der Augenbraue, auch wenn diese vollständig fehlt oder Lücken und Narben vorhanden sind. Die kleinen Schnitte sind so fein, dass sie wirken wie dünne Striche und kein Unterschied zwischen echten beziehungsweise gezeichneten Augenbrauen erkennbar ist.

Kostenlose Erstberatung für Dein Microblading:
Gera Telefon 0365 5526550 oder
danapund@microblading-gera.de

Microblading Risiken

Welche Faktoren können die Behandlung beeinflussen?

Jeder Körper ist einzigartig. Den Verlauf und die Verträglichkeit der Behandlungen können durch unterschiedliche Faktoren beeinflusst werden. Als Beispiele zu nennen wäre da Dein tagesabhängiges Schmerzempfinden, die richtige Ernährung oder ob Du ausreichend Flüssigkeit zur Dir genommen hast. Aber auch blutverdünnende Medikamente oder der vorherige Konsum von Alkohol beeinflussen die Heilung. Unmittelbar nach der minimal-invasiven OP solltest Du intensive Sonnenstrahlung vermeiden. Herbst und Winter eignen sich besser für die Prozedur als Frühling oder Sommer, denn da ist es normal länger dunkel. Das gilt auch für deine gegebenenfalls notwendige Nachbehandlung.

Verlaufen die feinen Konturen mit der Zeit?

Beim Microblading besteht die Gefahr des Verlaufens nicht, da die Farbe mit dem Blade nur oberflächlich in die Haut geritzt wird. Deshalb ist die Lebensdauer eines Microbladings auch begrenzt, es verblasst. Anders als bei einer Tätowierung gibt es keine Verfärbung ins Rötliche, oder Bläuliche, da die Farben vollständig frei von Schwermetallen sind.

Besteht das Risiko einer allergischen Reaktion?

Viele Farben sind rein pflanzlich sowie hyperallergen. Wenn Du unsicher bist, kann ich vorab erstmal einen Allergietest machen. Dabei wird an einer Stelle hinter dem Ohr etwas Farbe eingeritzt und geschaut, ob sich eine Reaktion zeigt.

Ist Microblading schmerzhaft?

Da jeder Mensch ein individuelles Schmerzempfinden besitzt, lautet die Antwort ganz klar Jein! Zum einen ist Schmerz eine subjektive Empfindung und zum anderen ist dieser wieder abhängig von der Tageszeit sowie der individuellen Verfassung. Ganz allgemein lässt sich der Prozess mit dem Zupfen von Augenbrauen vergleichen. Durch gezielte Spanngriffe lassen sich auftretende Schmerzen während der Prozedur deutlich abmildern. Das feine, oberflächliche Schneiden mit der Nadel des Handstückes ist für gewöhnlich weniger schmerzhaft als das tiefere Tattoo Stechen mit einer Maschine. Darüber hinaus versuche ich Deine Behandlung immer so angenehm wie möglich zu gestalten. Aus Erfahrung kann ich sagen, dass ich während meiner eigenen Behandlung so gut wie keine Schmerzen verspürt habe.

In welchen Fällen rate ich von einem Microblading ab?

Trifft eines dieser Kontraidikationen auf Dich zu, solltest Du unbedingt Abstand von einer Behandlung Deiner Augenbrauen nehmen. Die Wechselwirkung mit Medikamenten oder Krankheitsbildern kann zu unerwünschten Nebenwirkungen führen:

  • Erkältung
  • psychische Störungen
  • Diabetes in insulinabhängiger Form
  • schwere somatische Erkrankungen
  • akute Entzündungskrankheiten
  • Schmerzen unklarer Herkunft
  • Epilepsie
  • reduzierte Blutgerinnung und Krankheiten, die damit verbunden sind
  • Neubildungen unbekannten Ursprungs, insbesondere, wenn sie im Bereich der vorgeschlagen Mikropigmentierung sind
Kostenlose Erstberatung für Dein Microblading:
Gera Telefon 0365 5526550 oder
danapund@microblading-gera.de

Microblading Ablauf

Wie lange dauert die Behandlung?

Eine Microblading-Behandlung nimmt circa zwei Stunden in Anspruch. Dieser geht eine persönliche und umfassende Beratung voraus.

Was sollte ich vor der Behandlung beachten?

Einen Tag vor dem Eingriff solltest Du keine ölhaltigen Produkte mehr auftragen. Alternativ kannst Du zwei bis drei Tage vorher ein Peeling machen, um alte Hautschüppchen zu entfernen. So wird die Haut geglättet und optimal auf die Behandlung vorbereitet. Ebenso solltest Du unmittelbar zuvor keinen Kaffee, trinken, da dieser den Blutkreislauf anregt und so für mehr austretendes Blut sorgt.

Welche Behandlungsschritte erfolgen?

1. Vermessen der Augenpartie

Zunächst vermesse ich die Symmetrie Deines Gesichts. Jeder Mensch hat einen anderen Knochenaufbau und eine andere Mimik, weshalb die Augenbrauen nicht exakt symmetrisch sind. Deshalb bekommt jede einzelne Braue ihre individuelle Kontur.

2. Farbe festlegen

Die Wahl der Farbe hängt von drei Faktoren ab: von der Struktur, von der Farbe der vorhandenen Härchen und der Haut. Mithilfe dieser Eigenschaften legen wir die optimale Pigmentierung gemeinsam fest.

3. Pigmentieren

Bei Bedarf besteht die Möglichkeit, dass ich eine örtliche Betäubung setze. Anschließend steche ich die Haut der Augenbraue oberflächlich mit einem Blade an und fülle die Schnitte und anschließend mit einer speziellen Pigmentfarbe auf.

Hygiene und Vorbereitung

Zur Durchführung der Behandlung benutze ich ausschließlich Einwegartikel. Dabei trage ich grundsätzlich Maske und Einweghandschuhe. Das vorhandene Mobiliar wird nach jedem Eingriff gründlich desinfiziert.

Welche Gerätschaften kommen beim Microblading zum Einsatz?

Das Wort „Blade“ stammt aus dem Englischen und bedeutet „Klinge.“ Ein „Microblade“ ist demnach als „Mikro Klinge“ zu übersetzen. Das Wort „Microblading“ beschreibt eine Tätigkeit, die so viel bedeutet wie „Schneiden mit Mikro Klingen.“ Und hier kommen wir dem Thema bereits auf die Spur. Beim Microblading wird ein Stift-ähnliches Handstück (Microblading Pen) eingesetzt, mit dem man eine feine Härchenzeichnung in die Haut ritzt, die kaum von den eigenen Augenbrauen zu unterscheiden ist. Die Blades aus hochwertigem Stahl sind steril verpackt und haben fein aneinander gereihte, scharfkantige Nadeln.

Außerdem benötige ich zum exakten Ausmessen eine Schiebelehre und Zirkel sowie Konturenstifte zum Vorzeichnen.

Kostenlose Erstberatung für Dein Microblading:
Gera Telefon 0365 5526550 oder
danapund@microblading-gera.de

Microblading Pflege

Wie pflege ich meine neuen Augenbrauen direkt nach der Behandlung?

Wenn Du Dich an folgende Pflegetipps hältst, kannst Du den Heilungsprozess aktiv unterstützen und hast schnell Freude an Deinem neuen Look:

  • Sind die frisch pigmentierten Brauen etwas geschwollen, kühle sie mit Kühlpads, indem Du sie in ein Tuch wickelst und vorsichtig an die betroffene Stelle hältst.
  • Zweimal täglich Creme mit Vitamin C oder Vaseline auftragen. Das Auftragen von Creme auf die Härchen unterstützt die Wundheilung.
  • Wenn die Haut anfängt Krusten, ist dies ein Zeichen für einen fortschreitenden Heilungsprozess. Auch wenn es noch so reizvoll ist – bitte schrubbe oder kratze nicht daran herum. Anderenfalls besteht das Risiko, dass sich unschöne Narben bilden!
  • Häufiges Händewaschen hält auch Dein Gesicht keimfreier, denn oft berührt man sich ungewollt an den Augenbrauen.
  • Solltest Du Dich schminken, spare bitte diesen Bereich aus. Das gilt insbesondere für die Wischbewegungen beim Abschminken.
  • Benutze Einwegartikel solange der Heilungsprozess nicht abgeschlossen ist.
  • In den ersten zwei Wochen nach der Behandlung solltest Du auf Makeup, Sonne, Solarium, Sauna, Chlor und Seife im Gesicht unbedingt verzichten.
  • Du kannst die Nachbehandlung auch unterstützen, indem Du Dich Vitamin reich ernährst, was Dir ganz unabhängig von der Schönheitsbehandlung gut tut.

Microblading Heilung

Wie verläuft der Heilungsprozess?

  • Tag 1 – 3: Die Augenbrauenpartie ist geschwollen, ein leichtes Brennen tritt auf. Das ist völlig normal. Die Brauen wirken überdurchschnittlich breit und dunkel.
  • Tag 4 – 6: Eine leichte Krustenbildung hat eingesetzt. Es entsteht ein Juckreiz und das optische Ergebnis passt sich langsam der gewünschten Farbnuance an. Kratzen und Reiben sind in dieser Phase strikt verboten.
  • Tag 7 – 9: Die Kruste fängt an, sich zu lösen. Der Augenbrauenbereich fühlt sich langsam nicht mehr so rau an. Die Optik erscheint wesentlich filigraner. Die Farbe hellt auf, Brennen und Ducken lassen nach. Die Kruste bitte auf keinen Fall aktiv entfernen!
  • Tag 10 – 12: Ein Großteil der Kruste sollte nun abgefallen sein. Mitunter sind einzelne Härchen ausgefallen. Das Erscheinungsbild könnte daher ungleichmäßig wirken – dies ist kein Grund zur Sorge, denn die Optik ändert sich während der weiteren Heilung fortschreitend.
  • Tag 13 – 15: Die Heilung ist nahezu abgeschlossen. Die Wunden haben sich regeneriert, es darf vorsichtig mit der gewohnten Pflege begonnen werden. Die Augenbrauen sind wieder nachgedunkelt und ein potenzieller Optimierungsbedarf wird sichtbar.
  • Woche 4 – 6: In dieser Zeit nach der Pigmentierung haben die Brauen die entgültige Farbe aufgenommen. Eine Nachbehandlung ist in den meisten Fällen erforderlich. Musst Du Dich an einer Braue kratzen, kannst Du dies nun vorsichtig wieder tun.

Microblading danach

Nachfolgebehandlung

In etwa 90 Prozent aller Fälle ist ein Nachstechen der pigmentierten Partien in einer Nachfolgebehandlung notwendig, da erfahrungsgemäß bis zu 50 Prozent der Pigmentierung wieder verblasst. Die zweite Nachsorge findet meist 4 bis 6 Wochen nach der ersten Nachsorge statt und ist im Preis inbegriffen. Folgekosten entstehen Dir dadurch also nicht.

Wie steht es um die Haltbarkeit? Wann wird es heller?

Die Haltbarkeit des Microbladings hängt stark von Deinem Hauttyp ab. Ist die Haut ölig, ist mit einer Haltbarkeit von etwa einem Jahr zu rechnen. Das Hautfett absorbiert die Farbe schneller als bei trockener Haut. Die Pigmente lösen sich schneller auf. Bei Personen mit trockener Haut bleibt das Ergebnis bis zu drei Jahren gut sichtbar. Unabhängig davon spielt auch der Stoffwechsel eine Rolle. Ist dieser sehr aktiv, wird auch die eingebrachte Farbe schneller verstoffwechselt und damit heller. Deshalb verkürzt sich die Haltbarkeit bei körperlich aktiven Menschen durch starkes Schwitzen entsprechend schneller. Regelmäßige Sauna- und Solariumgänger müssen ebenfalls mit einer kürzeren Spanne bis zur Wiederauffrischung rechnen. Die Zeit bis zum Verblassen der Pigmente dauert also bei jedem individuell anders.

Kostenlose Erstberatung für Dein Microblading:
Gera Telefon 0365 5526550 oder
danapund@microblading-gera.de